Feuerwehr Musikzug Lauenburg Süd
Im Sommer 1949 … … beschlossen einige junge Männer aus Lanze, eine Feuerwehrkapelle zu gründen. Dieses war allerdings leichter gesagt als getan. Instrumente waren schwer zu bekommen und wurden schließlich über die damalige Staatsgrenze zur DDR nach Lanze gebracht. Eine Trommel und das entsprechende Notenmaterial stellte der damalige Kapellmeister Kurt Lewald zur Verfügung.
Im August 1949

fand die erste Probe auf einem Kornboden statt. Von zehn Anfängern blieben Willi Stehr und Paul Grimm nach. Dazu kam dann Günter Grimm, mit dem man zum Weihnachtsfest immerhin schon einen Walzer und drei Weihnachtslieder intonieren konnte.
Das erste Foto wurde von der Feuerwehrkapelle Lanze am 10. August 1953 erstellt. Die Besetzung bestand zu der Zeit aus 5 Musikern.

Nach einigen Jahren mussten die Musiker eine Enttäuschung hinnehmen. Der Lehrmeister zog nach Westfalen und sie standen wieder allein auf weiter Flur. Es wurde, so gut es ging, weiter musiziert.

Am 19.05.1957 wurde im Saal der Gaststätte Eckhoff in Lanze eine Versammlung der Vorstände der einzelnen Wehren aus dem Amtsbezirk Lütau einberufen. Die einzelnen Abgeordneten wurden von unserer Feuerwehrkapelle mit Musik empfangen. Kamerad Fiete Dittmer aus Lütau ging zu den Mitwirkenden auf die Bühne und machte den Vorschlag, gemeinsam zu musizieren, einen neuen Lehrmeister zu suchen und somit eine „Amtswehrkapelle Lütau“ zu gründen.
Kamerad Bliss aus Wangelau wurde zum Musikobmann gewählt und beauftragt, sich mit dem Musiker Gerhard Grube in Verbindung zu setzen.
Nach diversen Gesprächen wurde dann die Amtswehrkapelle Lütau ins Leben gerufen.
Da Gerhard Grube zu dieser Zeit aber noch die Orchester aus Kollow und Witzeeze betreute, lag es nahe, diese Musiker mit der Amtswehrkapelle Lütau zusammenzuführen.
Am 29.06.1958

wurde auf einem Feuerwehrjubiläum in der Gemeinde Basedow erstmalig zusammen musiziert. Erst später stellte sich heraus, dass dies die Gründung des Feuerwehrmusikzuges Lauenburg-Süd war.

Probenarbeiten fanden nunmehr gemeinsam einmal wöchentlich und im örtlichem Wechsel in den Orten Kollow, Lanze, Lütau und Witzeeze statt.
Bereits am 2.Weihnachtstag 1959 konnte in Witzeeze das 1.Weihnachtskonzert durchgeführt werden. In Lanze folgte dann ein Neujahrskonzert.

Am 15. Mai 1960

erhielt der "Feuerwehrmusikzug Lauenburg-Süd" auf dem Kreisfeuerwehrverbandstag in Gülzow seinen noch heute gültigen Namen durch den damaligen Landrat Wandschneider und den Kreisbrandmeister Steinbock, die mit einer Kiste Bier und einer Flasche Korn auf die Bühne traten und das Orchester "tauften".

Musikzug Lauenburg Süd Gruppenfoto 1962

Gruppenfoto 1962

Gerhard Grube

Internationaler Musikwettstreit Lauenburg, 31.08.1975

Gruppenfoto 1983

Seine unermüdliche Arbeit mit seinen Musikern trägt noch bis heute seine „Handschrift“.
Dieses kommt immer wieder in dem guten Klangkörper zum Tragen, den unsere Mitglieder nacheifern. Ein „Markenzeichen“ setzt unsere Marschmusik. Zahlreiche Veranstaltungen geben immer wieder Anlass, die Höchstleistungen auf musikalischem Gebiet zu erreichen.

Nach dem schmerzlichen Verlust unseres Kapellmeisters Gerhard Grube am 02.01.1987 wurde die musikalische Leitung von Jürgen Böttcher übernommen. Diese Aufgabe erfolgreich auszuführen war nicht einfach, zumal sich der „Maßstab“ immer wieder an Gerhard Grube orientiert hat. Jürgen Böttcher konnte seine Musiker überzeugen, dass auch er den Feuerwehrmusikzug Lauenburg- Süd hervorragend leiten kann.
28.09.1986 Gastkonzert des Musikzuges in Wildemann/Harz
04.12.1988 Gastkonzert in Sonderburg/Dänemark
04.07.1990 Fahrt mit dem Patenschiff der Stadt Lauenburg/Elbe, dem "Tender Elbe"
25.02.1990 Wiedervereinigungsfrühshoppen im Elbeclub in Boizenburg
21.08.1994 Musiktreffen in Wyk auf Föhr
1995 Mitwirkung bei der CD-Produktion "Musik aus dem Herzogtum Lauenburg"
Der Feuerwehrmusikzug Lauenburg-Süd hat in seiner langen Zeit des Bestehens viele großartige Auftritte erlebt, die hier nicht alle dokumentiert werden können. Herausragend sind zahlreiche Vereidigungen der Bundeswehr mit „großem Zapfenstreich“, aber auch viele schöne Dorf- und Feuerwehrfeste sowie die gemeinsamen Konzerte mit anderen Musikorchestern.
1998 Der Musikzug feiert im Rahmen des Amtsfeuerwehrfestes in Lanze sein 40-jähriges Bestehen. Erstmals wird eine Chronik zusammengetragen und eine Festschrift gedruckt. Zum Jubiläum beschenkt sich der Musikzug selbst mit neuen Trachtenuniformen mit Weste und Schleife.
3 Jubiläumskonzerte in Möln, Bleckede und Lauenburg füllen das Jubiläumsjahr aus.
2007 Jürgen Böttcher gibt aus beruflichen Gründen die musikalische Gesamtleitung an seinen Bruder Klaus Böttcher ab, dirigiert aber weiterhin in bewährter Form bei den Auftritten und Konzerten. Klaus Böttcher bringt aus seiner beruflichen Tätigkeit als Musiker im Polizeiorchester Hamburg eine große Erfahrung mit und kann somit neue musikalische Impulse setzen.
September 2007 Der Musikzug Lauenburg-Süd produziert zum 50-jährigen Bestehen seine erste eigene CD in den ehemaligen Musikräumen der Heeresmusikkorps III Lüneburg in der Theodor-Körner-Kaserne.
Die CD-Aufnahme bleibt allen Teilnehmern in guter Erinnerung und eine unvergessliche Erfahrung.
Feuerwehrmusikzug Lauenburg-Süd in Trachtenuniform
Feuerwehrmusikzug Lauenburg-Süd in Feuerwehruniform

Feuerwehrmusikzug Lauenburg-Süd in Trachtenuniform und Feuerwehruniform - 2008

19.01.2008 Jubiläumskonzert zum 50. in Lauenburg/Elbe
02.03.2008 Jubiläumskonzert zum 50. in Bleckede
27.04 2008 Sendung zum Musikzug in Radio "Zusa" in Uelzen inkl. Aufzeichung vom NDR
18.05.2008 Große Jubiläumsfeier im Rahmen des Amtsfeuerwehrfestes in Lanze
18.05.2008 Gründung des Jugendfeuerwehrmusikzuges Lauenburg-Süd in Lanze
Seither werden von anfänglich beinahe 30 Jugendlichen dauerhaft durch Unterstützung des Fördervereins "FÖVI e.V." zwischen 15 und zwanzig Jugendlichen musikalisch ausgebildet.
7 Ausbilder unterrichten montags und donnerstags.
Ein Auftritt des Jugendmusikzuges auf dem jährlichen Neujahrskonzert im "Mosaik" in Lauenburg ist seit 2009 ein fester Bestandteil.
21.11. – 23.11.2014 Erster auswärtiger Musik-Workshop des Musikzuges und Jugendmusikzuges in Dannenberg als Vorbereitung für das jährliche Neujahrskonzert.
Oktober 2016
Stefan Ehmer - Musikalischer Leiter des Musikzugs Seit 2016

Stefan Ehmer übernimmt die musikalische Gesamtleitung des Musikzugs.

Januar 2017 Erstmalig gibt es nach dem Neujahrs-(Abend-)Konzert am Folgetag ein Konzert mit Frühschoppen, ein voller Erfolg!